TRÄUME – SOGNI - SUEÑOS

 

Donnerstag, 23. November 2017

19.30 Uhr

 

Ticketpreise: CHF 46.-/40.-/36.-


Ticket buchen

Abo buchen und 20% profitieren


Astor Piazzolla

«Las Cuatro Estaciones porteñas» – Vier Jahreszeiten

 

Martin Wettstein

Verdis Traum

 

Antonín Dvořák

Serenade für Streicher E-Dur op. 22

 

Sebastian Bohren Violine
CHAARTS Chamber Artists

 

Tango-Seeligkeit, Opernträume und böhmische Waldeinsamkeit sind die Zutaten für einen inspirierenden Konzert-Abend mit dem Schweizer Geigenstar Sebastian Bohren und CHAARTS.

 

Der Schweizer Komponist Martin Wettstein schrieb «Verdis Traum» als augenzwinkernde Hommage an den berühmten Opernkomponisten, der sehr wenig reine Instrumentalmusik geschrieben hat. Entsprechend theatralisch geht es bei dieser musikalischen Achterbahn mit Musik aus der Oper «Macbeth» zwischen romantischem Traum und fulminantem Alptraum zu und her.

 

Die «Jahreszeiten» für Solo-Violine und Streicher von Astor Piazzolla stammen direkt aus den baulichen Eingeweiden von Buenos Aires, seinen Kneipen, Bars und Etablissements. Piazzollas Leben fand überwiegend da statt, wo alle menschlichen Emotionen in ihrer Ungeschminktheit zuhause waren. Erst später wurde er der Star des Tango Nuevo und eroberte die Konzertbühnen. Sebastian Bohren und CHAARTS pflegen eine lange Zusammenarbeit, die sich bereits in vielen Konzerten und zwei CDs manifestiert hat.

 

Die Dvořák-Serenade ist ein Paradestück für jedes hervorragende Streicherensemble, lebensbejahend, schwelgerisch und mit opulent schönen Melodien ist sie der Inbegriff des böhmischen Musikantentums.